Startseite
Aktuelles
Wir über uns
Kalender
Schulinfos
Schulprogramm
Fotogalerie
Förderverein
Eltern
Plattdeutsche Ecke
Schulpastoral
Kinderseite
Archiv18/19
   
 

April 2020

*************************************************************************

 Garrel, 17.4.2020

  Liebe Eltern,

seit gestern haben wir neue Informationen zur Organisation von Schule in Corona-Zeiten. Wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, werden die Schulen stufenweise wieder geöffnet. „Es wird bis zu den Sommerferien 2020 Phasen des Lernens zu Hause und Phasen des Lernens in der Schule geben.“

(vgl. Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler, Kultusminister Grant Hendrik Tonne).

Ich möchte Ihnen die wichtigsten Informationen mitteilen, die zukünftig für unsere Schule gelten. Weitere Informationen erfolgen über die Klassenlehrkräfte, die derzeit mit Hochdruck Lernpläne, Aufgaben und Materialien für das „Lernen zu Hause“ vorbereiten.

·        Schulschließungen für alle Jahrgänge 1-4 bis zum 3.5.2020
 
·        Stufenweise Öffnung für die 4. Klassen in halber Klassenstärke:

-         Jede Klasse wird in 2 Gruppen aufgeteilt, z.B. in A und B

-         Die Gruppen wechseln sich wochenweise ab. Gruppe A besucht die Schule, Gruppe B lernt zuhause. Dann wird gewechselt.

-         Die Klassenlehrkräfte teilen Ihnen die Gruppen und Zeiten mit. Müssen Sie aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit (z.B. Schichtdienst etc.) einem bestimmten Wochenrhythmus folgen, teilen Sie dies der Klassenlehrkraft mit. Sie wird versuchen, bei der Planung der Gruppen darauf Rücksicht zu nehmen.

-         Geschwisterkinder sollen in der gleichen Woche eingeteilt werden.

·        Öffnung für die 3. Klassen ab dem 18.5.2020 in halber Klassenstärke (vgl. 4.Klassen)

·        voraussichtliche Öffnung für die 2. Klassen und 1. Klassen: Ende Mai /Anfang Juni 20

·        alle Klassen, die nicht in der Schule sind, werden von den Lehrkräften mit verpflichtenden Lernplänen und Aufgaben für das „Lernen zu Hause“ versorgt. Regulär gilt:

-         Da wir unterschiedlichste häusliche Situationen hinsichtlich der digitalen Ausstattung vorfinden und gleichzeitig alle Schülerinnen und Schüler erreichen wollen, gibt es die Möglichkeit sich die „Lernpakete“ (z.B. DINA 4 - Umschläge) bei uns abzuholen. Beachten Sie bitte hierzu die Aushänge an der Eingangstür.


-         Abholung: Jeden Dienstag in der Zeit von 8-14 Uhr (Start: 21.4.20)

(Individuelle Abholzeiten können ggf. mit der Klassenlehrkraft abgesprochen werden, sollten aber die Ausnahme sein.)


-         Am nächsten Dienstag (28.5.20) bringen Sie die Aufgaben der vorherigen Woche im Briefumschlag wieder mit, damit die Lehrkräfte sie überprüfen können (soweit nicht anders vereinbart).


-          Gleichzeit nehmen Sie die neuen Lernaufgaben mit usw. …Woche für Woche.

 
-         Bilden Sie möglichst Teams in der Nachbarschaft etc. und nehmen Sie die Lernpakete für Geschwisterkinder, Freunde, Nachbarn mit.

-         Alternativ, je nach Absprache mit den Klassenlehrkräften, können die Lernpakete auch digital per Mail verschickt werden.


·        Tägliche Lernzeit  Kl. 1+ 2: ca. 1,5 Stunden ·        Tägliche Lernzeit  Kl. 3+4:  ca. 2 Stunden


·        Die Notbetreuung findet weiterhin statt! Bitte melden Sie sich ggf. im Büro.

·        Kontakt: Die Klassenlehrkräfte vereinbaren mit Ihnen Informations- und Kommunikationswege. Dies können feste Sprechzeiten oder auch Rückrufe sein. Sie sollten mind. 1x wöchentlich per Telefon, Chat oder Videokonferenz miteinander kommunizieren. Weitere Informationen können auch per Mail ausgetauscht werden. Bitte seien Sie erreichbar für uns oder suchen den Kontakt. Wir stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung!


·         Beachten Sie die Tipps für das „Lernen zu Hause“ – Leitfaden


https://www.mk.niedersachsen.de/download/154314/Lernen_zu_Hause

 
Bitte unterstützen Sie weiterhin ihr/e Kind/er in dieser außergewöhnlichen Zeit, bleiben Sie geduldig und gesund.


Mit freundlichen Grüßen

gez. Nicole Tiedeken (Schulleiterin)                 

***************************************************************************

Liebe Eltern!

Als Unterstützung für Sie leiten wir hier einen Link von der Landesschulbehörde an Sie weiter:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/tipps-fuer-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise/2020-03-27-starterkit_eltern.pdf/@@download/file/2020-03-27%20StarterKit_Eltern.pdf

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Katholische Grundschule

*************************************************************************

März 2020

************************************************************************

Tolle Leistungen beim Schwimmwettkampf der Grundschüler


Fast 200 Schüler nehmen am schulinternen Wettkampf teil

Wie auch in den vorangegangenen Jahren trafen sich auch in diesem Jahr alle Dritt- und Viertklässler der Grundschule an einem Vormittag im Garreler Schwimmbad.

Gestartet wurde für die acht- und neunjährigen Schüler mit 25m Freistil in Bauchlage. Die zehn- und elfjährigen mussten hingegen 50m schwimmen. Im Anschluss ging es für die Teilnehmer mit 25m bzw. 50m Rückenkraul weiter.

Viele gute Zeiten und somit tolle Ergebnisse standen am Ende des Wettkampftages auf dem Papier der Organisatoren. So wurden insgesamt 44 Ehrenurkunden und zahlreiche Teilnahme- und Siegerurkunden an die Schüler verliehen.

Den Höhepunkt des Tages bildete ein Staffelschwimmen. Hierbei ging es darum, Gegenstände möglichst schnell zu einem anderen Punkt zu transportieren. Die eingebaute Tauchübung machte die Aufgabe dabei nicht leichter.

Unter großem Beifall und Schreien der anderen Kinder wurden die eigenen Klassen angefeuert. Es entwickelten sich dabei in den Jahrgängen 3 und 4 spannende Rennen, deren Ausgang bis zum Ende offen war.

Im Jahrgang 3 errang schließlich die Klasse 3c den ersten Platz; gefolgt von den Klassen 3d, 3b und 3a.

Bei den Viertklässlern behielt die 4d knapp die Nase vorn. In einem spannenden Endspurt wurden die 4e, 4a, 4c und 4b auf die nächsten Plätze verwiesen.  

Text: VGS-Garrel

***************************************************************************

Katholische  Grundschule  Garrel, St.-Johannes-Str.12
49681GarrelTel. 04474/89940*Fax 04474/89944           Garrel, den 13.03.2020
e-mail: VGS-Garrel@t-online.de  


Unterrichtsausfall (Coronavirus) Montag 16.03.2020 – Samstag 18.04.2020


Sehr geehrte Eltern,sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicherlich schon erfahren haben, fällt der Unterricht auf Anordnung des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 16.03.2020 bis 18.04.2020 aus.

Diese Entscheidung hat die Niedersächsische Landesregierung aufgrund des Infektionsgeschehens rund um das Corona-Virus (SARS-CoV-2) gefällt.

Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat uns über eine Rundverfügung vom 13.03.2020 zudem folgende wichtige Informationen mitgeteilt:



1. Es findet eine NOT-Betreuung in der Schule statt für die Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1-8 in der Zeit von 8.00 – 13.00 Uhr.

Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Sie dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind:

a) Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen und pflegerischen Bereich.

b) Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr


c) Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche  


2. Für die Katholische Grundschule Garrel fällt sowohl die Mittagsbetreuung und auch alle Kurse des Nachmittagsangebots GASP aus. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen zu den üblichen Bürozeiten ab Montag, 16.03.2020 zur Verfügung.


Weitere Informationen erhalten Sie u.a. auch auf den folgenden Internetseiten:


·  https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/

·        https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/

·        https://lkclp.de/startseite.php  

Die Katholische Grundschule Garrel

Nicole Tiedeken (Schulleitung)

***********************************************************************

Janunar 2020

**************************************************************************

Hand in Hand – Vom Kindergarten in die Schule“ - Schulfähigkeit

Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler 2020

Das „Brückenjahrteam“ mit Vertretern der Grundschule Garrel, der Katholischen Kindergartenstätte St. Peter und Paul, des Barbara Kindergartens und der Kindertagesstätte St. Johannes sowie mit Frau Hilgefort lud die Eltern der zukünftigen Erstklässler am 15.1.2020 zu einem Informationsabend ein. Damit die Kinder einen guten Schulstart haben, ist die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus, Kindergarten und Schule sehr wichtig.

Nachdem die Schulleiterin die Eltern in der Pausenhalle begrüßte und einige allgemeine Informationen z.B. zur veränderten Einschulungsregelung übermittelte, lud das Team die Eltern zu einem Rundgang durch 4 Themenräume ein. In jedem Raum wurde ein Thema sehr anschaulich mit Möglichkeiten des Ausprobierens und Entdeckens angesprochen.

Raum 1: Sprache und Kommunikation: Frau Wiese und Frau Tabeling zeigten wie viel Sprache in einfachen Alltagssituationen z.B. beim Tisch decken steckt und wie der Wortschatz spielerisch erweitert werden kann.

Raum 2: Konstruktion und Bewegung: Lena Meyer zeigte den Eltern in einem Mini-Parcours welche Bedeutung Begriffe wie „in“, „auf“, „neben“, „über“, „unter“ beim Bauen oder Anziehen haben. Was passiert in den Köpfen der Kinder? Wie groß muss die Höhle sein, damit ich dort Platz habe? Was ziehe ich in welcher Reihenfolge an? Erst die Matschhose oder die Jacke oder die Handschuhe?

Raum 3: Mathematische Fähigkeiten: Frau Kinas zeigte den Eltern wieviel Mathematik im Alltag steckt, z.B. beim Schätzen von Mengen? Was ist schwerer /leichter / größer / kleiner / mehr / weniger? Die Eltern konnten selbst Erfahrungen machen und waren verblüfft, dass das Schätzen gar nicht so einfach ist.

Raum 4: Spielerisches Lernen: Frau Mertens zeigte an verschiedenen Stationen, wie Kinder nicht nur mit Brett-oder Kartenspielen, sondern mit außergewöhnlichen Dingen wie Buchstabennudeln oder russischem Brot z.B. ihre Feinmotorik und erste Buchstabenkenntnisse trainieren können

Ulla Hilgefort referierte schließlich noch zu Lernvoraussetzungen und zeigte mit einigen Bildern zum Schmunzeln sehr anschaulich worauf es beim Lernen ankommt.

Das passende „Aktionsheft“ zu diesem Thema erhielten die Kinder am folgenden Tag über ihre Erzieherinnen.  Das Heft stellt einige Aktionen vor, die die Eltern mit ihren Kindern im letzten Kindergartenjahr schon durchführen können. Die Kinder sollten z.B. ihre Schuhe selbstständig zubinden können oder ihre Adresse kennen. Außerdem werden die Eltern über gemeinsame Aktionen zwischen Schule und Kindergarteninformiert. So besuchen alle Kindergartenkinder mindestens einmal vorher eine Unterrichtsstunde in einer 1. Klasse. Die Zweitklässler laden die Kindergartenkinder zu einer Vorlesestunde ein.

Nachdem schließlich noch Zeit für Fragen der Eltern war, bestätigten die Eltern mit einem Strich auf einer Feedback - Tafel, dass Ihnen der Abend sehr gut gefallen hat.

Ein besonderer Dank geht an das Brückenjahrteam und Frau Hilgefort für die tolle Vorbereitung und Präsentation und natürlich den Eltern, die diese Zeit ihrem Kind gewidmet haben.

Foto:

(1. Reihe von links) Frau Tabeling, Frau Wiese, Frau Meyer, Frau Kinas, Frau Mertens, 2. Reihe von links) Frau Tiedeken, Frau Hilgefort

Text und Fotos: VGS-Garrel

*************************************************************************

Sportabzeichen-AG 2019/2020

Erstmals bot unsere Schule im ersten Halbjahr eine Sportabzeichen-AG für die Kinder der 4. Klassen an. 5 Mädchen und 16 Jungen nahmen die Herausforderung an und trainierten engagiert und ehrgeizig die einzelnen Disziplinen. Dieser Einsatz wurde belohnt, denn fast alle Kinder erfüllten die geforderten Bedingungen.

So konnten insgesamt 20 Sportabzeichen verliehen werden, die sich wie folgt verteilten: 6 Sportabzeichen in Bronze, 5 Silberabzeichen und sogar 9 goldene Auszeichnungen. Die AG wird fest in das Programm unserer Schule aufgenommen, so dass jedes Kind auch ohne Mitgliedschaft in einem Sportverein das Sportabzeichen erwerben kann.




Text und Bild: VGS-Garrel

************************************************************************

Dezember 2019

*************************************************************************

Der Nikolaus kehrt bei uns ein

Am 6. Dezember 2019 war es wieder soweit. Mit einem Nikolauslied begrüßten wir, die Grundschule Garrel, den Nikolaus in unserer Pausenhalle. Die Kinder der 2. und 4. Klassen verwöhnten unsere Schulgemeinschaft mit Liedern, Gedichten und Rollenspiel. Herr Westerhoff  und einige Kinder der 4b und 4d  führten durch das Programm.
Für die kleinen Aufführungen hatten die Kinder vorher fleißig geübt. Der Nikolaus war begeistert und lobte die Darbietungen sehr.

Traditionell las der Nikolaus eine Geschichte zum Nachdenken vor. Er lobte alle für ihre Anstrengungen und ermutigte unsere Schulgemeinschaft fair uns rücksichtsvoll miteinander umzugehen. Zum Abschluss verteilte der Nikolaus an jede Klasse Geschenke und gemeinsam verabschiedeten wir ihn mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“.
So gut, wie es dem Nikolaus an unserer Grundschule gefallen hat, kommt er im nächsten Jahr bestimmt wieder.

Text und Fotos: VGS-Garrel

************************************************************************

De lebendige Adventskalender up Platt – dat 4. Moal an de Grundschaule Garrel

Am Mittwoch, den 4.12.2019 öffnete sich der 4. Fensterkalender in der Grundschule Garrel. Zu einem besinnlichen Beisammensein luden die plattdeutschen Betreuungsgruppen / Arbeitsgemeinschaften der Grundschule unter der Leitung von Hiltrud Osterloh, Ulla Wiese und Rita Preuth ein. Zahlreiche Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte fanden sich um 17.30 Uhr auf dem Pausenhof in der Grundschule ein. 

Nach einer kurzen Begrüßung wurde das Fenster feierlich enthüllt. Es zeigte das Bild des Nikolauses – das heutige Thema, passend, so kurz vor dem Nikolausfest.  Eine weihnachtliche Nikolausgeschichte up Plattdütsch und kleine Gedichte, vorgetragen von den Kindern, luden die Besucher zur weihnachtlichen Besinnung ein. Musikalisch begleitet wurde die Feier von Frau Bohmann am Klavier, so dass alle zu Liedern wie „In de Wiehnachtsbäckeri“ oder „Lasst uns alle froh und munter sein“ ( ins Plattdütsche übersetzt von Frau Bohmann)  mitsingen konnten.

Einen besonderen Gast durfte Frau Tiedeken ebenfalls das erste Mal in dieser Runde begrüßen: Frau Künnen, die neue Fachberaterin von der Landesschulbehörde für die plattdeutsche Sprache. Sie brachte auch gleich weitere Einladungen und ein kleines Geschenk für unsere Schule mit.

Vielen Dank !

Mit heißem Kinderpunsch und Keksen konnten sich alle Teilnehmer stärken und den Abend im Lichterglanz ausklingen lassen.

Ein großer Dank an alle Helfer, die diese Feier vorbereitet und so schön umgesetzt haben!

Text und Fotos: VGS-Garrel

*************************************************************************

November 2019

*************************************************************************

Polizeibühne "PäPP" begeistert und informiert

Eine Puppenbühne für das erste und zweite Schuljahr

Garreler Kinder sind nun „Polizeistraßenexperten“  !

Die Schulkinder des 1. und 2. Schuljahres dürfen sich ab jetzt „Polizeistraßenexperten“ nennen und der amtliche Ausweis wurde Ihnen am 21. und 22.11.2019 persönlich von dem Team der PäPP(Pädagogische Polizeibühne Wilhelmshaven) überreicht.

Die Polizisten hatten mit ihrer mitgebrachten Puppenbühne und den verschiedenen Handpuppen wie z.B. dem Frosch Pietden Kindern ein mitreißendes Puppenspiel präsentiert. Die Kinder halfen dem Frosch Piet dabei die Straße sicher zu überqueren. Mit der Hilfe der Polizei und einer besonderen „Gummibärchenfalle“ konnten sie auch den fiesen Rocko Rotbart fangen, der sich so gar nicht richtig an die Verkehrsregeln halten wollte.

Eingestreut in die spannende Handlung, wurde von dem Frosch und seinem Gegenspieler  immer wieder deutlich gezeigt, wie eine Fahrbahn richtig überquert wird, wenn eine Ampel oder ein Zebrastreifen nicht in Sicht ist.

Zwei feste Fußstampfer am Rande des Bordsteins bringen mich zum Stoppen. Ich schaue zuerst nach links, dann nach rechts und wieder nach links. Kommen Autos, warte ich, bis sie anhalten. Ich gehe erst, wenn alles frei ist oder die anderen Verkehrsteilnehmer stoppen.


"Der Datensammler"

PäPP informiert über Gefahren im Umgang mit dem Internet

Das dreiköpfige Team der Puppenbühne klärte die Kinder der 3. und 4. Klassen über die Sicherheit in den sozialen Netzwerken und Chat-Plattformen im Internet auf. Im Rahmen der Medienprävention führten sie das Stück „Der Datensammler“ auf.

Kindgerecht erarbeiteten sie in einer 45-minütigen Nachbesprechung mit den Schülerinnen und Schülern, welche Gefahren lauern, wenn persönliche Daten und Fotos ins Internet gelangen. Praxisnah wurde die Medienkompetenz der Kinder gestärkt. So wurde beispielsweise gezeigt, wie ein sicheres Passwort ausgewählt wird, das leicht zu merken ist.

Auf einem Elternnachmittag für alle Eltern der 3. und 4. Klassen informierten die beiden Puppenspieler über das Stück und präsentierten ihnen einige Zahlen aus einer Umfrage in der Nachbesprechung. Die Eltern staunten nicht schlecht, dass über die Hälfte alle Schüler bereits ein Smartphone oder Tablet besitzt und über Chaterfahrungen verfügt. Viele Schülerinnen und Schüler hatte schon einmal ein schlechtes Bauchgefühl bei einem Chat mit einer fremden Person. Beleidigungen in Spielen oder Anfragen nach Daten wie dem Wohnort waren einige Beispiele. Auch über Einladungen zu Treffen mit Fremden berichteten einige Kinder.

Die Polizisten betonten, dass das Internet Spaß machen und praktisch sein kann, aber auch viele Gefahren birgt. Daher ermutigten sie die Eltern, ihre Kinder bei einem gewissenhaften, kritischem Umgang mit dem Internet zu unterstützen. So sollten sie eine kindgerechte Startseite für ihre Kinder einrichten. Auch „google“ sei eine Suchmaschine für Erwachsene und sollte durch eine Kindersuchmaschine wie z.B. www.blinde-kuh.de ersetzt werden. Mit vielen praktischen Tipps und zusätzlichem Informationsmaterial im Gepäck gingen die Eltern nach Hause.

Wir bedanken uns bei der PäPP ganz herzlich !

Weitere Informationen erhalten Sie über die Linkliste im Anhang,
die wir von PäPP erhalten haben.



Text und Fotos: VGS-Garrel

*************************************************************************

Oktober 2019

************************************************************************

Fahrradkontrolle durch die Polizei im Oktober 2019

Auch in diesem Herbststand in zwei Schulstunden die alljährlich stattfindende Fahrradkontrolle durch die Polizei auf dem Stundenplan.

Die Polizeibeamten Herbert Holthaus und Herr Pieper, in diesem Jahr das erste Mal dabei, kontrollierten die Verkehrssicherheit der Fahrräder der Kinder unserer Schule.  Mit dem Ergebnis zeigten sich die beiden Polizeibeamten auch in diesem Jahr zufrieden. Kleinere Mängel wie defekte Lichtanlagen und Bremsen oder fehlende Reflektoren wurden von den Klassenlehrern/innen notiert und sollen von den Eltern in den kommenden Tagen behoben werden. Viele Schülerinnen und Schüler konnten  jedoch gleich die Prüfplakette mit nach Hause nehmen und an ihrem verkehrssicheren Fahrrad anbringen. Die noch nicht verkehrssicheren Fahrräder werden dann in Kürze ein weiteres Mal von den Klassenleitungen kontrolliert.

Gerade in der jetzt bevorstehenden dunklen  Jahreszeit ist die Verkehrssicherheit der Räder besonders wichtig.  Dies und die richtige Kleidung werden auch im Unterricht unter dem Motto "Sehen und gesehen  werden" aufgegriffen und mit den Kindern besprochen. Sie erfahren, dass helle und reflektierende Kleidung Sicherheit bedeutet. Alle Kinder des ersten Schuljahres werden in Kürze mit Warnwesten ausgestattet und angehalten, diese auf dem Schulweg zu tragen.

Und? Funktioniert der Scheinwerfer?
Die Glocke hört sich gut an!
Gut so! Auch die Speichenreflektoren sind wichtig!

Text und Fotos: VGS-Garrel

************************************************************************


**********************************************************************

„Schlaue Köpfe tragen Helm“ 

47 Fahrradhelme an Garreler Schulkinder verlost

Mit Spannung erwarteten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Garrel am 29.8.19 die Verlosung von 47 Fahrradhelmen auf dem Schulhof.

Bereits zum 2. Mal konnte die Aktion an der Grundschule Garrel stattfinden, die vom Kreiselternrat Cloppenburg, unter der Leitung von Herrn Romey in Zusammenarbeit mit dem Elternratsvorsitzenden der Grundschule Garrel, Herrn Büssing, organisiert wurde.

Dank der Unterstützung vieler Sponsoren, u.a. auch durch die Gemeinde Garrel, konnten die Helme an viele schlaue Köpfe verlost werden.

Viele Kinder tragen bereits vorbildlich einen Helm, wenn Sie mit dem Fahrrad zur Schule fahren, um sich zu schützen. Aber es gibt auch viele Kinder, die noch keinen Helm besitzen.

Und so konnten die Elternratsvertreter Herr Büssing und Frau Lager jahrgangsweise die glücklichen Gewinner aus einer prall gefüllten Lostrommel ziehen. Unter großem Applaus holten sich die stolzen Gewinner ihre Helme ab.

Diese Aktion ist ein toller Beitrag zur Schulwegsicherheit, die in Zeiten des dichten Verkehrsaufkommens vor und nach der Unterrichtszeit immer wichtiger wird.

Die Schulgemeinschaft sagt DANKE !

Text und Fotos: VGS-Garrel

***********************************************************************